"Pessimisten küsst man nicht!" Die Haltung macht den Unterschied!

Wirkungsvolles Selbstmanagement und mentale Stabilität für Führungskräfte

Gehen Sie bewusster mit sich um und seien Sie besser "aufgestellt"! Werden Sie zum Regisseur Ihres eigenen Handelns und Tuns und stärken Sie Ihre innere Widerstandskraft sowie Ihr Selbstvertrauen. Am Ende dieser Veranstaltung haben Sie praktische Methoden der Selbstentwicklung kennen gelernt und erprobt und Ihren persönlichen Fahrplan zur inneren Erneuerung definiert.


Kernthemen: Persönlichkeitsentwicklung ist "Software-entwicklung"! - die Veränderung der eigenen Einstellung bewusster vorantreiben | Selbstverantwortung: Von der Opferrolle in die Eigenmacht - wie geht das? | Selbstbewusstheit: Zeuge des eigenen Denkens und Handelns werden. Wie denke ich über mich und mein Leben? Probleme können nicht mit der gleichen Denke gelöst werden, wie sie entstanden sind | Selbstvertrauen: "Aufgestellt" sein durch das Bewusstsein über die persönlichen Stärken, Potenziale (klare Visionen & Commitment) | Selbstüberwindung: Den inneren Schweinehund besiegen | Synergien schaffen: Hin zu kreativer Kooperation, Schlüssel für mehr Synergie | Die eigene Säge schärfen: So gelingt der Erhalt des wichtigsten Kapitals, nämlich: sich selbst (Blick auf physische, mentale und sozial/emotionale Dimensionen) | Und nun? In fünf Schritten zur inneren Erneuerung

Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeiter, die ihre Persönlichkeit besser verstehen wollen und, darüber hinaus, ihre Selbstführung verbessern und erhöhen möchten.

Gehen Sie bewusster mit sich um und seien Sie besser "aufgestellt"! Werden Sie zum Regisseur Ihres eigenen Handelns und Tuns und stärken Sie Ihre innere Widerstandskraft sowie Ihr Selbstvertrauen. Am Ende dieser Veranstaltung haben Sie praktische Methoden der Selbstentwicklung kennen gelernt und erprobt und Ihren persönlichen Fahrplan zur inneren Erneuerung definiert.


Kernthemen: Persönlichkeitsentwicklung ist "Software-entwicklung"! - die Veränderung der eigenen Einstellung bewusster vorantreiben | Selbstverantwortung: Von der Opferrolle in die Eigenmacht - wie geht das? | Selbstbewusstheit: Zeuge des eigenen Denkens und Handelns werden. Wie denke ich über mich und mein Leben? Probleme können nicht mit der gleichen Denke gelöst werden, wie sie entstanden sind | Selbstvertrauen: "Aufgestellt" sein durch das Bewusstsein über die persönlichen Stärken, Potenziale (klare Visionen & Commitment) | Selbstüberwindung: Den inneren Schweinehund besiegen | Synergien schaffen: Hin zu kreativer Kooperation, Schlüssel für mehr Synergie | Die eigene Säge schärfen: So gelingt der Erhalt des wichtigsten Kapitals, nämlich: sich selbst (Blick auf physische, mentale und sozial/emotionale Dimensionen) | Und nun? In fünf Schritten zur inneren Erneuerung...

Dozent/-in: Roger Kihn, Partner und Leiter Training, Fa. Rosenberger+Partner