Optimale Stress-Resilienz

Die innere Balance durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse erhalten oder wiederherstellen

Immer mehr Krankheiten und Gesundheitsstörungen werden als Folge von anhaltendem Stress gesehen, welche kaum mit konventionellen, unzureichenden Methoden und Partialansätzen geheilt/verhindert werden können, sondern hochspezifischer, konsequent ganzheitlicher Herangehensweisen bedürfen, welche wissenschaftlich fundiert sein müssen.

Dies Seminar entspricht diesem Ansatz, indem wissenschaftliche Disziplinen zusätzlich zur Medizin in das ätiologische und therapeutische Gesamtkonzept einbezogen werden - so Psychologie, Neurowissenschaften, Humanbiologie und Systemwissenschaft.
Überzeugendes Resultat ist ein hocheffektives Konglomerat von wissenschaftlich gesicherten interdisziplinären Erkenntnissen zur Entstehung, Vermeidung sowie Behandlung stressbedingter Erkrankungen und Aufbau einer wirkungsvollen Resilienz. Komplettierend wird die eigene Umsetzungskompetenz gestärkt („Es reicht nicht zu wissen, man muss es auch tun (können)“).

Das Stress-Seminar wurde vom Dozenten auf Anregung von Top-Managern zusammen mit
11 Medizinern und Wissenschaftlern konzipiert.


Kernthemen: Burn-ON - Wie Sie erfolgreich und gesund mit und im Stress leben | Stress-Management - Wie Sie Ihr hochwirksames "Resilienz-Programm" entwickeln | Neuropsychologie - Was originär am wirkungsvollsten gegen Stressbelastungen wirkt | Epigenetik - Wie Sie lIhre Gesundheits-Psychobiologie einzusetzen | Neuroplastizität - Wie Sie Ihr Gehirn für Ihre Lebensziele programmieren | Psychoneuroimmunologie - Wie das Immunsystem Ihrer Psyche wirkt | Umsetzungskompetenz - Wie der Transfer der neuen Erkenntnisse in den Arbeits- und Lebens-Alltag gelingt

Zielgruppe: Dieses Seminar wendet sich an alle, die erfolgreich bleiben und ihre innere Balance erhalten bzw. wiederherstellen wollen.

Immer mehr Krankheiten und Gesundheitsstörungen werden als Folge von anhaltendem Stress gesehen, welche kaum mit konventionellen, unzureichenden Methoden und Partialansätzen geheilt/verhindert werden können, sondern hochspezifischer, konsequent ganzheitlicher Herangehensweisen bedürfen, welche wissenschaftlich fundiert sein müssen.

Kernthemen: Burn-ON | Stress-Management | Neuropsychologie | Epigenetik | Neuroplastizität | Psychoneuroimmunologie | Umsetzungskompetenz

Dozent/-in: Dr. Andreas Steuter, Diplom-Psychologe, Diplom-Ökonom