Gesundes Führen -

sich selbst und andere nachhaltig führen

Im Rahmen betrieblicher Qualitätssicherung stehen Wohlergehen und Gesundheit der Beschäftigten zunehmend im Mittelpunkt. Auf diesem Gebiet Vorbild zu sein und den demographischen Faktor angemessen zu berücksichtigen, stellt heute eine strategische Schlüsselkompetenz für Sie als Führungskraft dar und bildet ein Element nachhaltiger Personalentwicklung.

Ziel ist eine erhöhte Selbstreflexion sowie ein Vorbildverhalten im Sinne einer gesund erhaltenden Arbeitskultur für Sie selbst wie auch für den eigenen Einflussbereich. Eingeflochten in die inhaltlich-thematischen Fragestellungen sind fachliche Beiträge, Entspannungstipps, Fallbeispiele, etc.


Kernthemen: Sich selbst gesund führen: Wo stehe ich selbst zwischen „kerngesund“ und „chronisch krank“? | Wie gehe ich mit Druck und Belastung um, wie schätze ich die eigene Belastbarkeit ein? | Was ist Burn-Out? | Was sind meine persönlichen Schlüsselfaktoren für Gesundheit? | Entwicklung individueller salutogener Strategien | Andere gesund erhaltend führen: Wie führe ich andere bisher? | Wie sieht die Gesundheits-/Krankenbilanz in meinem Team aus? Welcher Art sind die Erkrankungen? | Die Schlüsselfaktoren: Wertschätzung, Kommunikation, Motivation | Resilienz: Der subjektive Faktor | Was brauchen die Älteren – und was die Jüngeren? | Was ist ein gutes Team?

Zielgruppe: Führungskräfte, die als gutes Vorbild und über einen achtsamen Umgang mit Mitarbeitern eine gute betriebliche Gesundheit und damit eine hohe Qualität von Mitarbeiterleistungen sicherstellen möchten.

Im Rahmen betrieblicher Qualitätssicherung stehen Wohlergehen und Gesundheit der Beschäftigten zunehmend im Mittelpunkt. Auf diesem Gebiet Vorbild zu sein und den demographischen Faktor angemessen zu berücksichtigen, stellt heute eine strategische Schlüsselkompetenz für Sie als Führungskraft dar und bildet ein Element nachhaltiger Personalentwicklung.

Ziel ist eine erhöhte Selbstreflexion sowie ein Vorbildverhalten im Sinne einer gesund erhaltenden Arbeitskultur für Sie selbst wie auch für den eigenen Einflussbereich. Eingeflochten in die inhaltlich-thematischen Fragestellungen sind fachliche Beiträge, Entspannungstipps, Fallbeispiele, etc.


Kernthemen: Sich selbst gesund führen: Wo stehe ich selbst zwischen „kerngesund“ und „chronisch krank“? | Wie gehe ich mit Druck und Belastung um, wie schätze ich die eigene Belastbarkeit ein? | Was ist Burn-Out? | Was sind meine persönlichen Schlüsselfaktoren für Gesundheit? | Entwicklung individueller salutogener Strategien | Andere gesund erhaltend führen: Wie führe ich andere bisher? | Wie sieht die Gesundheits-/Krankenbilanz in meinem Team aus? Welcher Art sind die Erkrankungen? | Die Schlüsselfaktoren: Wertschätzung, Kommunikation, Motivation | Resilienz: Der subjektive Faktor | Was brauchen die Älteren – und was die Jüngeren? | Was ist ein gutes Team?

Dozent/-in: Robert Berkemeyer, Betriebswirt (VWA), Persönlichkeitsentwicklung - Kommunikation