Update für Abfallbeauftragte:

Aufrechterhaltung der Fachkunde nach AbfallbauftrV, EfbV und AbfAEV

In diesem zweitägigen Auffrischungsseminar werden Ihnen die gesetzlich vorgeschriebenen Themen für die Aufrechterhaltung der Fachkunde nach AbfallbauftrV, EfbV und AbfAEV vermittelt, um in der beruflichen Praxis die Ihnen übertragenen Aufgaben und Pflichten fachlich und gesetzlich adäquat ausüben zu können.
Sie werden über die aktuelle Rechtslage und Entwicklungen im Abfallrecht ausführlich unterrichtet und wie Sie Ihre abfallrechtlichen Kontrollaufgaben entsprechend der aktuell gültigen Gesetzgebung erfüllen, um so die Haftungsrisiken zu minimieren und eine ordnungsgemäße Entsorgung Ihrer Abfälle gewährleisten.
Unsere Dozenten legen dabei großen Wert auf ein hohes Maß an Praxisbezug.


Kernthemen:

Die Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall: Wer hat einen Betriebsbeauftragten zu bestellen | Ausnahmen von der Bestellung | Kenntnisse und Fachkunde

Aufgaben des Betriebsbeauftragten und Organisation der Entsorgung: Rechte und Pflichten | Jahresbericht | UVV in der Entsorgung | Schnittpunkte mit Boden-, Gewässer- und Immissionsschutzrecht

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz: Aufbau | der Abfallbegriff | die Abfallhierarchie | Produkte und Nebenprodukte | Produktverantwortung

Die Abfallverzeichnisverordnung: Einstufung von Abfällen

Die Gewerbeabfallverordnung: Aufbau, Abfallarten, Pflichten des Erzeugers und Entsorgers

Das ElektroG: Neuordnung und Geräte | Entsorgung über EAR

Das Verpackungsgesetz: Begriffe | Wer hat welche Pflichten?

Nachweisverordnung: Registerpflicht | Entsorgungsnachweis | Sammelentsorgungsnachweis | Kleinmengenregelung | elektronisches Nachweisverfahren | Begleitscheinverfahren

Gefährliche Abfälle: Gefahrstoffverordnung | Reach

Zielgruppe: Für die Beförderung und/oder Sammlung verantwortliche Mitarbeiter in Unternehmen, Mitarbeiter in Unternehmen, die die Fachkunde zur Übernahme der Tätigkeit als Betriebsbeauftragter für Abfall erlangen wollen, Makler und Händler von Abfällen


Hinweis: Nach erfolgreiche absolvierter Lernzielkontrolle wird Ihnen ein Teilnahmezertifikat ausgehändigt. Durch den Erhalt der Teilnahmebescheinigung wird Ihnen der Fortbestand Ihrer Fachkunde gemäß §9 Abs. 2 AbfBeauftrV attestiert.

In diesem zweitägigen Auffrischungsseminar werden Ihnen die gesetzlich vorgeschriebenen Themen für die Aufrechterhaltung der Fachkunde nach AbfallbauftrV, EfbV und AbfAEV vermittelt, um in der beruflichen Praxis die Ihnen übertragenen Aufgaben und Pflichten fachlich und gesetzlich adäquat ausüben zu können.
Sie werden über die aktuelle Rechtslage und Entwicklungen im Abfallrecht ausführlich unterrichtet und wie Sie Ihre abfallrechtlichen Kontrollaufgaben entsprechend der aktuell gültigen Gesetzgebung erfüllen, um so die Haftungsrisiken zu minimieren und eine ordnungsgemäße Entsorgung Ihrer Abfälle gewährleisten.
Unsere Dozenten legen dabei großen Wert auf ein hohes Maß an Praxisbezug.


Kernthemen:

Die Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall: Wer hat einen Betriebsbeauftragten zu bestellen | Ausnahmen von der Bestellung | Kenntnisse und Fachkunde

Aufgaben des Betriebsbeauftragten und Organisation der Entsorgung: Rechte und Pflichten | Jahresbericht | UVV in der Entsorgung | Schnittpunkte mit Boden-, Gewässer- und Immissionsschutzrecht

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz: Aufbau | der Abfallbegriff | die Abfallhierarchie | Produkte und Nebenprodukte | Produktverantwortung

Die Abfallverzeichnisverordnung: Einstufung von Abfällen

Die Gewerbeabfallverordnung: Aufbau, Abfallarten, Pflichten des Erzeugers und Entsorgers

Das ElektroG: Neuordnung und Geräte | Entsorgung über EAR

Das Verpackungsgesetz: Begriffe | Wer hat welche Pflichten?

Nachweisverordnung: Registerpflicht | Entsorgungsnachweis | Sammelentsorgungsnachweis | Kleinmengenregelung | elektronisches Nachweisverfahren | Begleitscheinverfahren

Gefährliche Abfälle: Gefahrstoffverordnung | Reach