"Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

 

In diesen Tagen erleben wir sehr eindringlich, wie recht Arthur Schopenhauer mit seinem Zitat hatte. 
Schnell wechselnde Anforderungen und Aufgaben, ständige Erreichbarkeit und innerbetriebliche Veränderungen sind Belastungen,
die der Mitarbeitergesundheit schaden. Herausfordernde Zeiten wie diese verunsichern und sind die reinsten Krafträuber!

Gesundheitsmanagement ist Teil der Unternehmenskultur

Viele Betriebe haben bereits ein Gesundheitsmanagement in ihren betrieblichen Alltag integriert: Firmenläufe, ein betriebliches
Sportprogramm, Angebote für Leasingfahrräder oder die tägliche Obstpause sind schon gar keine Seltenheit mehr.

Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und
damit auch der Unternehmenserfolg. Ein gutes Gesundheitsmanagement kann nicht nur dazu beitragen, dass Mitarbeiter fit
bleiben, sondern auch, dass sie gern zur Arbeit kommen.

Gesundheitsmanager versus Krafträuber

Gesundheitsmanager sind kompetente Ansprechpartner und Berater zu allen Fragen der betrieblichen Gesundheitsförderung und
des Gesundheitsschutzes. Sie erkennen potenzielle Gesundheitsgefahren und -risiken frühzeitig und können adäquat reagieren. 

Im Lehrgang „Betrieblicher Gesundheitsmanager(IHK) erfahren Sie, wie Gesundheitsförderung innovativ,
kostengünstig und effizient im Unternehmen eingeführt und umgesetzt werden kann. Los geht es am 7. Oktober.

„Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit“,
schrieb Schopenhauer übrigens bereits vor 150 Jahren - wenn das kein Grund ist, auf uns acht zu geben!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom IHK-Bildungsinstitut

 

dfas