Sei nicht nett - sei echt!

Die Erfolgsformel für Führungskräfte: Authentizität!


Glaubwürdigkeit liegt, laut einer Studie der Akademie für Führungskräfte in Überlingen, weit vor Fachkompetenz oder Kreativität, wenn es um die wichtigsten Leitungskompetenzen geht. Denn Authentizität schafft Vertrauen.

In vielen Seminaren zur Mitarbeiterführung lernen die Teilnehmer vornehmlich Kochrezepte zu Führungsstilen sowie neue Verhaltensregeln zum Umgang mit den Mitarbeitern. Dies führt dazu, dass Führungskräfte ihre Authentizität einbüßen, weil ihre Aufmerksamkeit dann beim Einhalten der neuen Verhaltensregeln ist und nicht beim Lösen des Problems.


Wer seine Schwächen kennt, gewinnt!

Die Fähigkeit zur Reflexion ist eine der größten Stärken guter Führungskräfte. Das heißt aber auch, dass Führungskräfte ihre Stärken und Schwächen kennen sollten und sich bewusst sind, dass aus Nicht-Stärken niemals riesige Begabungen werden. Denn wem es gelingt zu akzeptieren, dass er in bestimmten Bereichen vielleicht "nur" Mittelmaß erreicht, wird damit zu einem authentischen Menschen, dem andere gerne und mit Begeisterung folgen. Ein weiteres Plus: Wer zu seinen Schwächen steht, steht auch auf der Sympathieskala ganz weit oben!

Ziel unseres Trainings am 29. Oktober für alle Ausbildungsbegleiter ist es, die Voraussetzungen zu schaffen, um zu einer authentischen Führungspersönlichkeit reifen zu können.

Sie lernen hierbei vor allem Situationen angemessen einzuschätzen und situationsgerecht zu handeln. Ein wirklich neuer und einzigartiger Bestandteil des Seminars ist das Einbeziehen von Erkenntnissen der neuesten Hirnforschung. Ziel ist es, eine Haltung zu entwickeln, die wir als „supportive Leadership“ bezeichnen.

Seien Sie also "einfach" Sie selbst!

Wir freuen uns auf Sie!


Übrigens:

Auch wir "können Triell": Das Training ist ein Baustein unseres dreitägigen "Praxisworkshops für Ausbilder":
Am 27. arbeiten wir mit Ihnen am Ausbildungskonzept und am 28. Oktober begeben wir uns mit Ihnen an den "Tatort Ausbildung"  - wenn Sie mögen!



Foto: luca-app.de