Frau ärgere Dich nicht!

Konfliktmanagement für Frauen

Da nervt Sie schon seit Wochen eine Kollegin/Mitarbeitende, die sich nicht an Absprachen hält oder eine geschwätziger Kunde, den Sie nicht unterbrechen mögen. Sprechen oder schweigen? Frauen neigen im Konfliktfall zum Harmoniestreben und verlieren ihre sonstige Souveränität und ihren gesunden Selbstbehauptungswillen. Die eine fährt zu schnell aus der Haut, die andere lässt sich zu viel bieten, gibt zu schnell nach oder resigniert ganz.
Kommen Sie Ihrem Konfliktverhalten auf die Spur und gewinnen Sie Ihre Energie zurück! In dem Seminar bekommen Sie dazu konkretes Handwerkszeug. Anhand von aktuellen praxisbezogenen Situationen setzen Sie sich mit ihrer Konfliktfähigkeit oder -scheu auseinander. Sie probieren
Bewältigungsstrategien aus und lernen mit „brenzligen“ Gesprächssituationen und Konflikten umzugehen


Kernthemen: persönliche Konfliktkompetenz/ Reizpunkte entdecken | ungünstige weibliche Konfliktmuster/ Konfliktfallen verändern | Angriff, Flucht, Erstarren - sich selbst im Konfliktfall besser verstehen | Wahrnehmungsverzerrung im Konflikt | Grundlagen Konfliktmanagement (Ursachen, Arten, Verlauf) | Typisch Frau: Mut zu klaren Worten und durchsetzungsstark im Gespräch | Analyse eigener Praxisfälle - Konflikte bearbeiten und Lösungsstrategien entwickeln | Transfer in den Arbeitsalltag


Ziele
- Sie erkennen, in welchen typischen Konfliktsituationen Ihre jeweiligen
Konfliktmuster besonders wirksam oder hinderlich sind.
- Sie kennen die Unterschiede im weiblichen und männlichen
Konfliktverhalten.
- Sie erarbeiten sich Verhaltensalternativen im Umgang mit Konflikten

Zielgruppe: Frauen, die ihrem Konfliktverhalten auf die Spur kommen und Bewältigungsstrategien erlernen wollen

Da nervt Sie schon seit Wochen eine Kollegin/Mitarbeitende, die sich nicht an Absprachen hält oder eine geschwätziger Kunde, den Sie nicht unterbrechen mögen. Sprechen oder schweigen? Frauen neigen im Konfliktfall zum Harmoniestreben und verlieren ihre sonstige Souveränität und ihren gesunden Selbstbehauptungswillen. Die eine fährt zu schnell aus der Haut, die andere lässt sich zu viel bieten, gibt zu schnell nach oder resigniert ganz.

Kernthemen: persönliche Konfliktkompetenz/ Reizpunkte entdecken | ungünstige weibliche Konfliktmuster/ Konfliktfallen verändern | Angriff, Flucht, Erstarren- sich selbst im Konfliktfall besser verstehen | Wahrnehmungsverzerrung im Konflikt | Grundlagen Konfliktmanagement (Ursachen, Arten, Verlauf) | Typisch Frau: Mut zu klaren Worten und durchsetzungsstark im Gespräch | Analyse eigener Praxisfälle - Konflikte bearbeiten und Lösungsstrategien entwickeln | Transfer in den Arbeitsalltag

Dozent/-in: Susanne Hülsken, Kommunikationstrainerin, Beraterin und Coach